Main-Echo

Presseartikel des Main-Echo "Kommunen planen Ärztehäuser, Kinder-Palliativteam will starten

28.04.2016: Pressebericht des Main-Echo Aschaffenburg zu den Tagungen der Arbeitsgruppen der Ge­sund­heits­re­gi­on plus Mil­ten­berg
Main-Echo

Kommunen planen Ärztehäuser, Kinder-Palliativteam will starten

28.04.2016: Gesundheitsversorgung: Arbeitsgruppen ziehen Bilanz Die bei­den Ar­beits­grup­pen der Ge­sund­heits­re­gi­on plus Mil­ten­berg un­ter der Lei­tung von Land­rat Jens Mar­co Scherf ha­ben ge­tagt und Bi­lanz geo­gen. Dies teilt das Land­rat­s­amt mit. Die Grup­pen be­fass­ten sich mit den Be­rei­chen Ge­sund­heits­ver­sor­gung so­wie mit Pf­le­ge, Pal­lia­tiv- und Ho­spiz­ver­sor­gung.
Zielsetzung und Aufgaben

Arbeitsgruppen Gesundheitsversorgung sowie Pflege, Palliativ- und Hospizversorgung haben getagt

21.04.2016: Jeweils unter der Leitung von Landrat Jens Marco Scherf haben die beiden Arbeitsgruppen der Gesundheitsregionplus Miltenberg zur Gesundheitsversorgung sowie zur Pflege, Palliativ- und Hospizversorgung in den beiden letzten Wochen ihre Arbeit fortgesetzt.
Gesundheitsregion plus Miltenberg

Arbeitsgruppen Gesundheitsversorgung sowie Pflege, Palliativ- und Hospizversorgung haben getagt

21.04.2016: Jeweils unter der Leitung von Landrat Jens Marco Scherf haben die beiden Arbeitsgruppen der Gesundheitsregionplus Miltenberg zur Gesundheitsversorgung sowie zur Pflege, Palliativ- und Hospizversorgung in den beiden letzten Wochen ihre Arbeit fortgesetzt.
Main-Echo

Weiche Faktoren können starke Argumente sein

19.03.2016: Versorgung: Stadt Obernburg sucht nach Rezept, wie sie im Ringen der Kommunen um Arztsitze bestehen kann
Main-Echo

Ärzteversorgung verbessern und Bevölkerung informieren

18.03.2016: Gesundheitsforum: Arbeitsgruppen berichten Das Ge­sund­heits­forum hat laut ei­ner Pres­se­mit­tei­lung jüngst un­ter dem Vor­sitz von Land­rat Jens Mar­co Scherf ge­tagt. Die­ses Steue­rung­s­or­gan tritt zwei­mal jähr­lich zu­sam­men, um sich über ak­tu­el­le Pro­jek­te und Tä­tig­kei­ten der drei Ar­beits­grup­pen der Ge­sund­heits­re­gi­on plus Mil­ten­berg zu in­for­mie­ren.
Gesundheitsregion plus Miltenberg

Gesundheitsregionplus Miltenberg - 3. Sitzung des Gesundheitsforums

14.03.2016: Am vergangenen Mittwoch trat zum dritten Mal unter dem Vorsitz von Landrat Jens Marco Scherf mit dem Gesundheitsforum das zentrale Management- und Steuerungsorgan der Gesundheitsregionplus Miltenberg zusammen.
Gesundheitsregion plus Miltenberg

Gesundheitsregion plus Miltenberg - 3. Sitzung des Gesundheitsforums

14.03.2016: Am vergangenen Mittwoch trat zum dritten Mal unter dem Vorsitz von Landrat Jens Marco Scherf mit dem Gesundheitsforum das zentrale Management- und Steuerungsorgan der Gesundheitsregionplus Miltenberg zusammen.
Main-Echo

Wasser und Obst für die Mitarbeiter

27.02.2016: Gesundheit: Informationen für die Arbeitsgruppe Die Ar­beits­grup­pe Ge­sund­heits­re­gi­on plus hat ih­re Ar­beit fort­ge­setzt. Zum Ein­s­tieg ins Hand­lungs­feld »ge­sun­de Le­bens­wel­ten« hat­te sich die Ar­beits­grup­pe im Vor­feld mit den The­men be­trieb­li­che Ge­sund­heits­för­de­rung und Ge­sund­heits­ma­na­ge­ment (BGF/BGM) von klei­nen und mitt­le­ren Un­ter­neh­men in der Re­gi­on so­wie mit Aspek­ten der Ge­sund­heits­för­de­rung in Kin­der­ta­ges­stät­ten be­schäf­tigt.
Gesundheitsregion plus Miltenberg

3. Treffen der Arbeitsgruppe „Gesundheitsförderung und Prävention“

23.02.2016: Am Dienstag vergangener Woche hat die Gesundheitsregionplus Miltenberg ihre Arbeit unter der Leitung von Landrat Jens Marco Scherf fortgesetzt. Zum Einstieg in das mit der Priorität 1 belegte Handlungsfeld „Gesunde Lebenswelten“ hatte sich die Arbeitsgruppe im Vorfeld mit den Themen betriebliche Gesundheitsförderung / betriebliches Gesundheitsmanagement (BGF / BGM) von kleinen und mittleren Unternehmen in der Region sowie mit Aspekten der Gesundheitsförderung in Kindertagesstätten beschäftigt.
Main-Echo

Dienst am Menschen: Schlecht bezahlt und stressig

29.01.2016: Pflege und Soziales: Ausstellung »Who cares?« im Landratsamt rückt typische Frauenberufe ins rechte Licht. Glei­cher Lohn für glei­che Ar­beit, die­se For­de­rung greift bei ty­pi­schen Frau­en­be­ru­fen nicht. Vor­wie­gend in den Spar­ten So­zia­les, Ge­sund­heit und Er­zie­hung gibt es kaum Män­ner, die sich be­ruf­lich als »Küm­me­rer« be­tä­ti­gen.
Main-Echo

Pflege: Angebot ausbauen und Berufe stärken

29.01.2016: Soziales: Arbeitsgruppe legt Schwerpunkte fest Die Ar­beits­grup­pe Pf­le­ge, Pal­lia­tiv- und Ho­spiz­ver­sor­gung der Ge­sund­heits­re­gi­on plus Mil­ten­berg hat sich un­ter der Lei­tung von Land­rat Jens Mar­co Scherf kon­sti­tu­iert. Laut ei­ner Pres­se­mit­tei­lung des Land­rat­sam­tes wur­den in der ers­ten Sit­zung die Zie­le und Ar­beits­schwer­punk­te fest­ge­legt: das Be­rufs­bild Pf­le­ge zu stär­ken, die An­ge­bo­te aus­zu­bau­en und die Öf­f­ent­lich­keit zu in­for­mie­ren.
Gesundheitsregion plus Miltenberg

Gesundheitsregion plus: 1. Treffen der Arbeitsgruppe „Pflege, Palliativ- und Hospizversorgung“

25.01.2016: Am Dienstag vergangener Woche hat sich die dritte Arbeitsgruppe der Gesundheitsregionplus Miltenberg, die AG Pflege, Palliativ- und Hospizversorgung unter der Leitung von Landrat Jens Marco Scherf konstituiert. Hauptthema war die Schwerpunktsetzung für die künftige Gruppenarbeit.
Gesundheitsregion plus Miltenberg

3. Treffen der Arbeitsgruppe „Gesundheitsversorgung“

19.01.2016: Kreis Miltenberg. Am Mittwoch vergangener Woche hat die Gesundheitsregionplus Miltenberg ihre Arbeit unter der Leitung von Landrat Jens Marco Scherf fortgesetzt. Größter Diskussionspunkt war die Priorität 1 der Arbeitsgruppe „Erhöhung der Zahl der Kinderärzte im Landkreis“.
Gesundheitsregion plus Miltenberg

"Gesundheitsförderung und Prävention" am vergangenen Donnerstag

23.11.2015: Die Schwerpunktsetzung der weiteren Tätigkeit der Gruppe stand im Fokus dieses Treffens. Erstes und somit wichtigstes Anliegen sind die „Gesunden Lebenswelten“. Aus den Gesundheitswissenschaften ist bekannt, dass Menschen in Bezug auf gesundheitsfördernde und präventive Angebote am ehesten in ihrer Lebenswelt, also in den Kindertagesstätten, Schulen, Betrieben, Vereinen usw. erreicht werden können.
Gesundheitsregion plus Miltenberg

Teilnahme der Geschäftsstelle am Palliativ-Hospiz-Tag

06.11.2015: Der mittlerweile zehnte Palliativ-Hospiz-Tag findet am Mittwoch, 11. November, von 13 bis 17 Uhr im Bürgerzentrum Elsenfeld statt.
Gesundheitsregion plus Miltenberg

2. Treffen der Arbeitsgruppe "Gesundheitsförderung und Prävention" am vergangenen Donnerstag

28.10.2015: Die Schwerpunktsetzung der weiteren Tätigkeit der Gruppe stand im Fokus dieses Treffens. Erstes und somit wichtigstes Anliegen sind die „Gesunden Lebenswelten“. Aus den Gesundheitswissenschaften ist bekannt, dass Menschen in Bezug auf gesundheitsfördernde und präventive Angebote am ehesten in ihrer Lebenswelt, also in den Kindertagesstätten, Schulen, Betrieben, Vereinen usw. erreicht werden können.
Gesundheitsregion plus Miltenberg

Inhaltliche Arbeit hat begonnen - Gesundheitsregion plus Miltenberg informiert

16.10.2015: Anfang Juli stieg die Gesundheitsregion plus Miltenberg in die inhaltliche Arbeit ein.
Gesundheitsregion plus Miltenberg

Dritte Arbeitsgruppe zur Pflege sowie Palliativ- und Hospizversorgung beschlossen

21.09.2015: In der vergangenen Woche trat das Gesundheitsforum der Gesundheitsregionplus Miltenberg zum zweiten Mal unter Vorsitz von Landrat Jens Marco Scherf zusammen.
Gesundheitsregion plus Miltenberg

Gesundheitsregion plus gestartet - 2 Arbeitsgruppen setzen sich mit Problemen auseinander

23.07.2015: Am 18. Mai fi el mit der Inbetriebnahme der Geschäftsstelle im Landratsamt der Startschuss zur Gesundheitsregion plus im Landkreis Miltenberg.
Mehr Meldungen laden